Mahlzeit

Ich mag Menschen, die an Dinge völlig neu ran gehen. Also einfach Sachen machen, die man so nicht erwarten würde. Dazu gehört, in diesem Beispiel, ein Restaurant. Nicht ein einfaches Lokal, bei dem man halt gut essen kann, sondern ein Spitzenrestaurant. Eines mit 3 Michelin-Sternen. An was denkt ihr, wenn ihr sowas hört? An Schnöselküche, an übertriebene Freundlichkeit, an einen Besitzer der wie aus dem Ei gepellt in der Küche steht und Gerichte zaubert.

Tja, daran dachte ich auch immer – bis ich über das DIVERXO gestolpert bin. Das ist in Madrid und gehört zu den besten Restaurants der Welt. Schon die Webseite zeigt, dass hier ein bisserl ein anderes Konzept gefahren wird. Hier mal ein Screenshot:

Jetzt geht es auch gar nicht um das Essen dort, das wird schon gut sein – es geht mehr um den Auftritt, um die Kommunikation. Getoppt wird das Ganze von folgendem Video über das ich heute gestolpert bin. Es ist ein wahres Kunstwerk. Es geht um Essen, es geht um Emotionen, es geht um Wahnsinn und das ganze in großartigen Bildern.

So muss Werbung für ein Restaurant sein. Ich liebe es.

PS: NSFW

El XOw (ENGLISH VERSION) from Attic Films on Vimeo.

Ein Reisevideo der etwas anderen Sorte

Am Samstag gehts in den Urlaub. In den Sommerurlaub. Etwas später, aber so lange ich noch kann, fahre ich gerne außerhalb der Ferienzeit. Deswegen habe ich auch mal wieder geschaut, was es so in Sachen Reisevideos neues gibt. Ich habe mich zwar für den guten alten VLOG entschieden, aber bin auf meiner Suche über ein ziemlich cooles Video gestolpert, das ich euch nicht vorenthalten wollte. Eine Europa Rundreise mit dem Modell Ewa Soda.

Klaviermusik

Gestern habe ich es schon auf Twitter geschrieben: “Warum gibts in Wien keine öffentlichen Pianos? Auf der Mahü oder am Flughafen oder so?” – Andere Städte, zB Prag oder auch Dortmund, setzen auf dieses Konzept. Da stehen auf Bahnhöfen, in Einkaufsstraßen und am Flughafen Pianos rum, mit denen jeder spielen kann.

Wie komme ich eigentlich auf die Idee? Ich kann weder Klavierspielen noch singen noch sonst irgendein Instrument. Aber wenn ich gerne etwas können würde dann wäre es genau das: Klavierspielen (und singen). Ich finde einfach Klaviere sind so vielseitig und so mächtig und so wow. Zurück zur Frage: Wie komme ich eigentlich dazu? Ich hatte gestern in meinem Facebook-Stream ein Video von einem Mann der Klavier spielt. Auf einem Flughafen in Prag. Ein ganz normaler Passagier der sich da hinsetzt und anfängt und dann wirds richtig gut. Möchte ich euch nicht vorenthalten:

DAS IST DOCH NICHT EUER ERNST?

So, jetzt schreibe ich einmal einen Rant-Artikel. Jetzt rege ich mich mal auf. Das kann doch nicht wirklich euer Ernst sein oder? Also nicht “euer” im Sinn von den Lesern dieses Blogs, die ab und zu hier vorbeischauen um zu sehen was es in meiner Welt so Neues gibt, sondern “euer” im Sinne der Marketing und PR-Fritzen die diesen Blog ab und zu besuchen und dann auch Mails schreiben oder auch nicht.