Haderer isst: McNoodles

Jap, richtig gelesen! Bei McDonalds gibts ab Donnerstag asiatische Nudeln, die McNoodles. Ich, und ein paar andere Blogger und Promis und SPortler und Menschen die ich nicht kenne, wurden also zum McDonalds am Schwarzenbergplatz in Wien eingeladen um die Nudeln ganz exklusiv zu kosten.

Was soll ich sagen: Sie sind gut. Wirklich. Die McNoodles wurden, so wie auch die Wraps, von McDonalds Österreich entwickelt und deswegen gibt es die auch jetzt erstmal nur in Österreich.

Die Produktentwickler, also die Köche von McDonalds, waren einige Zeit in Bangkok um Gewürze zu kosten, Rezepte zu finden und die perfekte Nudel (jaja, Witze folgen im Video). Entstanden ist eine süss-saure Variante und eine mit Curry. Beide werden in einem Wok zubereitet und beinhalten mehr als 20 Zutaten. Also die Soucen alleine. Was genau drinnen ist, ist natürlich Betriebsgeheimnis, aber was soll ich sagen, ausser: Sie haben mir wirklich geschmeckt. Auch die anderen Blogger waren da meiner Meinung und ich gebe es zu, ich war vorab skeptisch.

Wie es sich gehört, habe ich natürlich ein Video gemacht und mit dabei mein neuer Sidekick: Kathrin von arschgeweiht.at (und Cliff auch kurz).

Also, Video anschauen und ab Donnerstag dann McNoodles essen gehen!

Mahlzeit!

Richard Haderer

Internetmensch, Abenteuerlustig, ehemaliger Pfadfinder, Filmmacher, Moderator, Videoblogger, Vater & Sohn, Schokoladeabhängig, neugierig.

2 Comments

  1. “… wie der Soundtrack zu MiB4 von Pitbull.” – a Wahnsinn :D

  2. Sehr interessant, aber ob sie sich durchsetzen werden!?

Leave a comment

Please be polite. We appreciate that. Your email address will not be published and required fields are marked